Kindertagesstätte

Ev.-luth. Kindertagesstätte St. Marien

Betreuungsalter 3 bis 6 Jahre
Betreuungsplätze 122 Plätze
Gruppenaufteilung 4 Vormittagsgruppen (bis maximal 13.30 Uhr)
1 Ganztagsgruppe
Öffnungszeiten 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr
Verpflegung Das Mittagessen für die Ganztagsgruppe wird täglich von unserer Kochfrau frisch zubereitet. Frühstücksbuffet: 1×wöchentlich. Sonstiges Frühstück und Nachmittagssnack werden mitgebracht. Wir bieten Tee, Wasser und Milch an.
Schließzeiten Drei Wochen in den gesetzlichen Sommerferien (die genauen Termine werden den Eltern zeitnah bekanntgegeben) und zwischen Weihnachten und Neujahr.

Unsere pädagogische Arbeit

KiTa Parkstraße

Frieden, Gerechtigkeit und Bewahrung der Schöpfung sind Leitgedanken unserer inhaltlichen, pädagogischen Arbeit und werden im täglichen Miteinander umgesetzt.

  • Unsere ErzieherInnen ermutigen die Kinder, regen Bildungsprozesse an, beobachten und dokumentieren die Entwicklung.

  • Die Kinder begeben sich auf spannende „Weltentdecker Projekte“ und werden zum Staunen, Entdecken, Experimentieren und Fragen stellen herausgefordert.

  • Wir schauen bei den Kindern auf ihre individuellen Stärken, motivieren sie in ihrer Eigenverantwortlichkeit und Gemeinschaftsfähigkeit und bestärken sie, andere Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit wahrzunehmen und zu tolerieren.

Durch geregelte Abläufe, verlässliche Strukturen und Rituale erfahren die Kinder bei uns Orientierung und Sicherheit, Bildung, Erziehung und Betreuung.
In unserer Kindertagesstätte begegnen sich Kinder, Eltern und MitarbeiterInnen respektvoll, ehrlich und menschlich. Jeder ist bei uns willkommen!

Wissenswertes

Kinder im Vorschulalter lernen am besten, wenn sie mit allen Sinnen und Gefühlen angesprochen werden und mit Kopf, Herz und Hand die Welt spielend entdecken können. Im alltäglichen Ablauf unserer Kita-Arbeit gehören dazu:

  • Sprachbildung:
    Die Kinder werden im Tagesaublauf zum Sprechen herausgefordert und motiviert, Pläne, Beobachtungen und Erfahrungen zu verbalisieren.
  • Lust auf Bücher:
    Geschichten hören, über Bilder sprechen, Förderung der Konzentration und Erweiterung des Wortschatzes. Einmal wöchentlich dürfen sich die Kinder ein Buch aus unserer Bücherei ausleihen.
  • Wahrnehmung:
    Die Welt begreifen mit allen Sinnen – Hören, Sehen, Riechen, Schmecken, Tasten. Gewonnene Eindrücke regen die Kinder an, sie wählen aus, denken, strukturieren, bewerten, erinnern sich und sind mit ihren Gefühlen beteiligt.
  • Kreativität:
    Über Musik, Tanz, bildnerischem Gestalten, Pantomime und Rollenspiel können die Kinder ihren Vorstellungen, Gefühlen und inneren Bildern Ausdruck verleihen. Das Tun und nicht das fertige Produkt steht im Mittelpunkt!
  • Mit Gott aufwachsen:
    Ein lebendiger Glaube ist ein Schatz für das ganze Leben. Für Kinder und ihre Eltern möchten wir ein Erfahrungsraum sein, der christliche Orientierung anbietet.
  • Lernen, wie man lernt - Spaß am Lernen:
    Neugierig sein, erleben, lachen, vergleichen, deuten, nachvollziehen, vermuten, erproben, zweifeln, tüfteln, Spaß haben, konstruieren, verändern, erkennen, denken, Versuch und Irrtum, Fragen stellen, akzeptieren, er messen, hinterfragen.
  • Bewegung:
    Kinder lernen nicht nur mit dem Kopf. Durch Bewegung und Körperbeherrschung erweitern sich die Handlungs- und Erfahrungsspielräume der Kinder.
    Unsere Bewegungshalle und das Außengelände laden zum Erforschen, Verstecken und Entdecken, zum Klettern, Laufen, Hüpfen, Springen, Tanzen und Theater spielen  ein. 
  • Birdie Bird:
    In den ersten acht Lebensjahren haben Menschen eine besondere Aufnahmefähigkeit für Sprachen. Wir bringen die englische Sprache so in die Abläufe des Kiga-Alltags ein, dass den Kindern die Bedeutung der Wörter aus den Situationen, in denen sie verwendet werden, klar wird. Und wenn Birdie Bird, ein lustiger Vogel, der nur englisch spricht und versteht, zu uns kommt, dann freuen sich alle Kinder.
  • FAUSTLOS:
    Ein Konzept zur Förderung von Empathie: Die Kinder lernen, den emotionalen Zustand anderer einzuschätzen und angemessen darauf zu reagieren. Auch werden Techniken vermittelt, mit Ärger und Wut umzugehen und impulsive Handlungen zu vermeiden, um das soziale Miteinander zu stärken.
  • Eltern:
    Eine gute Kooperation mit Eltern schafft eine verstrauensvolle Grundlage, die sich auf das Kind überträgt und ihm Sicherheit bietet, die es braucht, um sich bei uns wohl zu fühlen.
  • Maxi-Projekte und Brückenjahr:
    Im letzten Kindergartenjahr erfolgt eine Vorbereitung  auf den Übergang von der Kita in die Grundschule. Für alle Maxis finden besondere Projekte und Aktivitäten statt, z.B. „Reise in das Zahlenland“, Besuche in der Grundschule u.a.

 

 

Kontakt

Birgit Danjus

Tel.: 04744 2636

Parkstraße 17
27612 Loxstedt

Ev.-luth. Kindertagesstätte St. Marien

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Marien Loxstedt

Das ausführliche pädagogische Konzept der ev.-luth. Kindertagesstätte St. Marien können Sie hier herunterladen.